Home
TIES: Die Integration der Zweiten Generation in Europa

Immigration und die damit einhergehende Integration von Migrantinnen und Migranten stellt für die zunehmend heterogenen Städte Europas eine große Herausforderung dar. In diesem Prozess kommt der Integration der zweiten Generation - also den im Einwanderungsland geborenen Nachkommen der EinwandererInnen - eine entscheidende Rolle zu, da sie einen wachsenden Anteil bei den Jugendlichen und jungen Erwachsenen in den Städten ausmacht.

 

Im Mittelpunkt von TIES steht das Thema „Integration", wobei sowohl die wirtschaftliche und soziale Situation als auch Bildung und Identität der zweiten Generation analysiert werden. Da bisher nur sehr wenige international vergleichbare statistische Daten zur zweiten Generation existieren, besteht das Projekt vor allem in der Erstellung eines ersten systematischen europäischen Datensatzes mit mehr als 10.000 RespondentInnen in fünfzehn europäischen Städten. Diese Daten und ihre Analyse werden nicht nur ein besseres Verständnis von Integrationsprozessen in Europa ermöglichen, sondern auch zur Entwicklung zielgerichteter politischer Maßnahmen auf allen Ebenen beitragen können.

 

TIES ist eine internationale Studie in acht Ländern, die sich mit den Nachkommen von MigrantInnen aus der Türkei, dem ehemaligen Jugoslawien und Marokko befasst. Zudem bietet TIES einen gemeinsamen Rahmen für eine Reihe weiterer Aktivitäten in den Bereichen Forschung und Weiterbildung, Wissensvermittlung, Empfehlungen für integrationspolitische Maßnahmen und Kurzfilmen.


 
Superdiversiteit
Superdiversiteit (Crul e.a. 2013) biedt een nieuw vergezicht in het integratiedebat door de voorwaarden te schetsen van een grootstedelijk toekomstscenario van hoop.  Het boek is hier (scroll down for Super-diversity in English / Super-diversité en Francais! ) te lezen en te bestellen bij de boekhandel 

 
TIES policy brief
Does the Integration Context Matter?
Read it here
 
The Changing Face of World Cities
Edited by Maurice Crul and John Mollenkopf. Order at:
The Changing Face of World Cities pairs European and American researchers to explore how youths of immigrant origin negotiate educational systems, labor markets, gender, neighborhoods, citizenship, and identity on both sides of the Atlantic.
 
TIES Stakeholders Conference May 11-12-13 2009, Amsterdam

Education and the Transition to the Labour Market.

 
French Stakeholder meeting in Paris
TIES stakeholder meeting - 25 March 2009, INED, Paris

INED organised the first French Stakeholder meeting in Paris on the 25th March. This day was dedicated to the presentation of a selection of results from the French TIES survey, with the objective to stear discussions with French researchers specialists of the themes tackled by the survey, representatives of local authorities in charge of integration and anti-discrimination policies and with representatives of associations of Turkish migrants.

The meeting took place at INED, 133 boulevard Davout, 75020 Paris.
 
TIES Academic Conference 11-12-13 December 2008
At the TIES Academic Conference the TIES team presented the main comparative findings across the eight countries on the themes: Education, Labourmarket, Identity and Discrimination. Distinguished North American guests acted as discussants, and gave public key note lectures presenting findings of the main research projects on the second generation in North America and Australia.
 

Colofon Contact